Sören Link Social

Duisburg - Sören Link

Germany

Sören Link

Duisburg

Duisburg
Coat of arms

Area

City: 232.82 km2

Population

City: 498,110

Postal zone

47001–47279

Area code(s)

0203

Government

Mayor: Sören Link (SPD)

Sören Link

Biography

1976, joined SPD in 1993, member of state parliament 2005-2012, working in education, media and home affairs committees; Party: SPD

Sören Link

Biografie

Sören Link (8. Juni 1976 in Duisburg-Hamborn) ist ein deutscher Politiker der SPD und seit 2012 Oberbürgermeister von Duisburg. Sören Link machte sein Abitur 1995 am Kopernikus-Gymnasium im Duisburger Stadtteil Walsum. Nach seinem Grundwehrdienst studierte Link ab 1996 Politikwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen. Das Politikstudium brach Sören Link 1998 ohne Abschluss ab.

Duisburg

More info about city

Duisburg is a city in the Ruhr metropolitan area of the northwestern German state North Rhine-Westphalia. Lying on the confluence of the Rhine and the Ruhr rivers, Duisburg is one of the largest cities in Ruhr and 15th largest city in Germany.In the Middle Ages, it was city-state and a member of the Hanseatic League, and later became a major centre of iron, steel, and chemicals industries. For this reason, it was heavily bombed in World War II. Today it boasts the world's largest inland port, with 21 docks and 40 kilometres of wharf. Duisburg is a city in Germany’s Rhineland, the fifth largest of the nation’s most populous federal state of North Rhine-Westphalia. Its 499,845 (2016) inhabitants rank after Cologne, Düsseldorf, Dortmund and Essen, and make it Germany's 15th largest city. Located at the confluence of the Rhine river and its tributary the Ruhr river, it lies in the west of the Ruhr urban area, Germany's largest, of which it is the third largest city after Dortmund and Essen. The Ruhr itself lies within the larger Rhine-Ruhr Metropolitan Region, one of Europe's largest conurbations. The city lies on both sides of the Rhine, with the city centre and most boroughs on the river's right bank, and is the only city of the Rhine-Ruhr region lying on both the Rhine and Ruhr rivers. Duisburg is one of the largest cities in the Meuse-Rhenish (closely related to Dutch) dialect area and the largest in the South Guelderish area (north of the Uerdingen Isogloss).

Duisburg

Mehr Infos über die Stadt

Duisburg ist eine kreisfreie Großstadt, die an der Mündung der Ruhr in den Rhein liegt. Sie liegt in der Metropolregion Rhein-Ruhr mit insgesamt rund zehn Millionen Einwohnern. Die Stadt gehört sowohl der Niederrhein (Region) als auch dem Ruhrgebiet an und liegt im Regierungsbezirk Düsseldorf. Sie ist mit knapp einer halben Million Einwohnern nach Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen die fünftgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Oberzentrum nimmt auf der Liste der Großstädte in Deutschland den 15. Platz ein. Duisburg war 2010 als Teil des Ballungsraums Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas.Die an der Ruhrmündung und dem Ausgangspunkt des historischen Hellwegs gelegene Stadt entwickelte sich bereits im Mittelalter zu einem urbanen Handelszentrum, verlor jedoch im 13. Jahrhundert aufgrund der Verlagerung des Rheins, die die Stadt vom Strom abschloss, erheblich an wirtschaftlicher und politischer Bedeutung. Im 19. Jahrhundert wuchs Duisburg dank seiner günstigen Flusslage mit den Häfen und der Nähe zu den Kohlelagerstätten im Ruhrgebiet auf der Basis der Eisen und Stahl erzeugenden Industrie zu einem bedeutenden Industriestandort. Städtebaulich ist Duisburg stark durch Industrieanlagen dieser Zeit geprägt, die heute teils noch genutzt und teils in Parkanlagen eingebunden sind, oder wie im Innenhafen durch Unternehmen und Kulturbetriebe genutzt werden. Die erste und dritte Themenroute der populären Route der Industriekultur mit zahlreichen Denkmälern führen durch das Duisburger Stadtgebiet, namentlich „Duisburg: Stadt und Hafen“ sowie „Duisburg: Industriekultur am Rhein“.

A message from Sören Link